News

Bahnhofausbau Ilanz, Rückblick, Arbeitsstand und Ausblick

Rückblick und Arbeitsstand
Die im Sommer 2016 begonnenen Hochbauten (Bahndienst- und Technikgebäude) für den Bahnhofausbau Ilanz wurden anfangs Februar 2017 weitgehend beendet. Die rheinseitigen Tiefbauarbeiten konnten ebenfalls bis auf den Einlenker von der Rheinbrücke zum Gebiet Pendas auf Ende 2017 abgeschlossen werden. Mit der Inbetriebnahme der Gleise 3 und 4 anfangs Mai 2018 wurden die Gleise 1 und 2 ausser Betrieb genommen. Damit können nun die Arbeiten an der Fertigstellung der Personenunterführung erfolgen. Zwei Passarellen vom Hausperron zum neuen Mittelperron führend ermöglichen bereits ein behindertengerechtes Ein- und Aussteigen an Gleis 3.

Der Hilfsperron an Gleis 4 mit dem Holz-Rampenturm nördlich des Technikgebäudes ermöglicht ebenfalls bei Zugskreuzungen ein behindertengerechtes Ein- und Aussteigen. Dieses Provisorium wird bis Frühjahr 2019 in Betrieb bleiben.

Ausblick
Die Bauarbeiten im 2018 finden vor allem im Areal des Bahnhofgebäudes, mit der Fertigstellung der Personenunterführung inkl. Rampe und Treppe sowie dem erweiterten Hausperronneubau statt. Die Kunden werden vom Hausperron über die Baustelle zum Mittelperron über zwei Passarellen geführt.

Die Baumeisterarbeiten sind ca. Mitte November 2018 abgeschlossen. Ende September erfolgen die Bauten der Perrondächer in Holzbauweise über den Rampen und Treppenbereichen beider Perrons. Von ca. Mitte November 2018 bis Mai 2019 sind alle bahntechnischen Arbeiten auszuführen (Gleisbau, Fahrleitungsbau und Kabelarbeiten). Die Inbetriebnahme aller vier Gleise mit der neuen Sicherungsanlage sowie den grosszügigen und kundenfreundlichen Perronbauten ist auf Ende Mai 2109 nach 3 Jahren Bauzeit geplant. Als letzte grössere Arbeit werden die Deckbeläge im Frühsommer 2019 eingebaut.


RhB Infrastruktur / Bahnprojekte / Projektleitung