News

Geografie

War das Städtchen Ilanz im Vergleich mit anderen Gemeinden der Surselva bisher mit einer Fläche von 4,67 km² eher bescheiden, entstand durch die Fusion der Stadt Ilanz mit den Gemeinden Castrisch, Ladir, Luven, Pitatsch, Riein, Ruschein, Schnaus, Sevgein, Duvin, Pigniu, Rueun und Siat die neue Gemeinde ILANZ/GLION mit einer beachtlichen Siedlungs-, Landwirtschafts-, Wald- und Gewerbefläche von rund 133,5 km². Die Gemeinde liegt am Vorderrhein inmitten einer weiten Mulde am Eingang der Val Lumnezia und gilt als Tor zur Rheinschlucht Ruinaulta.