Entnahme der erkrankten Eschen

Ab dem 22. Januar 2024 bis Ende März

Das Eschentriebsterben ist mit erheblichen Sicherheitsproblemen verbunden. Innerhalb weniger Jahre können kranke Eschen ihre Äste verlieren, stehend absterben oder ihre Stabilität verlieren und umstürzen. Aus Sicherheitsgründen werden alle Eschen entlang des Wanderwegs ab Ilanz Richtung Rheinschlucht und auf dem Wanderweg Isla, Sevgein, Richtung Vals entfernt.
Ab dem 22. Januar 2024 bis Ende März bitten wir Sie während den Arbeitszeiten Montag – Freitag (7.30 – 17.00 Uhr) die Signalisationen und die Anweisungen des Betriebspersonals zu beachten.

Wir bitten um Kenntnisnahme und um Verständnis.
 


Ilanz, 22.01.2024